News

Unternehmeranlass 2016

Mo 24.10.2016 10:29
Autor: Thomas Weber

Der erste Unternehmeranlass am 20. Oktober 2016 war ein voller Erfolg.

Über 100 Anmeldungen und 90 effektive Teilnehmer haben den Anlass im Hotel Waldstätterhof besucht. 

Die JCI Innerschwyz konnte sich zuerst mit Projekten und Inhalten vorstellen. Anschliessend hat die Refererentin und Vollblut Unternehmerin Sabine Bellefeuille-Burri das Publikum in Ihren Bann gezogen. 

Der anschliessende Apero-Rich war hervorragend und die Gelegenheit wurde intensiv für das Networking genutzt.

Vielen Herzlichen Dank an Sabine Bellefeuille-Burri und www.burri.world

Weiter bedanken wir uns bei unserem Hauptsponsor Raiffeisen, unserem Silber-Sponsor Mattig-Suter & Partner sowie unseren Gönnern Axa Winterthur, McPaper und Seehotel Waldstätterhof Brunnen.

 

 

Kommentare (1)

LOM2LOM Familienanlass im Tierpark Goldau

Do 25.08.2016 07:42
Autor: Thomas Weber

Der Tierpark Goldau mit seiner einzigartigen Landschaft, gegeben durch den Bergsturz vor 210 Jahren, ist wohl der schönste Tierpark/Zoo der Schweiz.

Die LOM Ausserschwyz und Innerschwyz organisierten ein Tierpark-Luxus Programm.

 

Die AK Geselligkeit suchte den besten Mittagsplatz im Tierpark, geeignet für 40 Personen inklusive Kinder. Einmal ausgesucht halfen die guten Beziehungen zum Tierpark um alles zu organisieren, z.B. einen riesigen Holzgrill. Bei diesem wurde auch über den letztjährigen Sozialeinsatz und die LOM Tierpatenschaft diskutiert.

 

Die Hirschen waren hungrig und Kinder als auch Erwachsene fütterten diese fleissig. Auch die Kormorane bekamen Fisch von der Rangerin, bevor sich dann alle JC’s  beim vorbereiteten Rastplatz solid und flüssig mit Eisgekühltem stärkten. Bei bestem Wetter fand ein reger Austausch zwischen den LOMs statt. Zum Schluss ging es an den weissen Österreichisch-Ungarischen-Barockesel vorbei (diese haben blaue Augen) zu der europaweit einzigartigen Bären/Wolf Fütterung in deren Gemeinschaftsanlage. Ein Tag wie es Ihn öfters geben darf.

We are ZRCL! Und woher kommen deine Kleider?

Do 04.08.2016 18:29
Autor: Thomas Weber

Hinter Unternehmen und Marken stehen Menschen und deren Geschichten. Als leidenschaftlicher Snowboarder ist Kilian Wiget unkonventionell in der Kleiderbranche gelandet. Nicht nur als Filialleiter des 3SIXTY-Shop in Schwyz drückt das Unternehmerblut bereits durch, auch privat organisiert er kleine und grosse Events.

 

Irgendwann fing er an die täglich verkauften Marken-Produkte zu hinterfragen, der Start seiner Unternehmergeschichte, die er der JCI Innerschwyz eindrucksvoll erzählte.

 

ZRCL (für «circle») ist das Streetwear-Label ohne Geheimnisse. Vom Anbau bis zum Verkauf transparent, fair, biologisch, CO2-neutral und ökologisch. Jedes Kleidungsstück besitzt eine eigene Traceability-Nummer, mit welcher der komplette Produktionskreislauf zurückverfolgt werden kann – vom Anbau bis zur Näherei.

 

 

 

ZRCL will Vorbild sein, gibt Wissen weiter und animiert zum Handeln.

 

Seine Präsentation kommt ohne Text aus. Bilder und sein Wissen halten die Zuhörer aktiv und die vielen Fragen werden laufend kompetent beantwortet. Kilian verrät uns weiter, dass das Traceability Tool leider nicht sehr oft genutzt wird, dies aber zweitrangig ist. Es funktioniert und die Transparenz ist gegeben, die meisten glauben es einfach ohne es zu überprüfen und erwähnen es trotzdem als einer der ersten Punkte, wenn sie auf ein T-Shirt angesprochen werden.

 

Neben der ökologischen Linie verbindet ZRCL Menschen rund um den Globus. Instagram-Bilder mit ZRCL Logos oder Kleider auf einem 6000er Gipfel im Himalaya, vor dem Mt. Fuji in Japan oder einfach aus der Natur in Schwyz zeigen wie sich der Kreis (ZRCL) um die Erde schliesst.

 

Künstler nehmen sich gerne die Mühe für ein solches Street-Label Sujets zu entwerfen, ob exklusive für die erfolgreiche Growdfunding Kampagne oder für die neuen Kollektionen.

 

Für die Kleider von ZRCL werden ausschliesslich kontrolliert biologisch angebaute bioRe® Baumwolle aus den bioRe® Baumwollprojekten in Indien und Tansania verwendet.

Das bedeutet kein Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern, kein genmanipuliertes Saatgut sowie Fruchtfolgewechsel für einen gesunden Boden und Artenvielfalt. Der biologische Anbau ist die Grundlage eines selbstbestimmten Lebens. Was dies bedeutet hat Kilian bei Lieferanten und Produktionsbesuchen selber miterlebt. Bei einem dieser Besuche in Indien entstand auch das selbst gemachte Bild des Artikels.

 

Konkret bedeutet dies z.B., dass Bäuerinnen und Bauern eine Abnahmegarantie erhalten für ihre biologisch angebaute Baumwolle, plus eine Bio-Prämie. Weiter produziert ZRCL nur in Unternehmen, die sich zu fairen und menschenwürdigen Arbeitsbedingungen verpflichten – von der Entkernung der Baumwolle über das Färben bis zur Näherei. Ein wichtiges Detail welches oft vergessen geht: Für das Färben und Drucken der ZRCL-Kollektionen werden keine giftigen Chemikalien verwendet. Damit wird die Gesundheit der Textilarbeiterinnen und -arbeiter geschützt und die Kleidungsstücke bieten eine ausgezeichnete Hautfreundlichkeit. Es passiert oft, dass Konsumenten sich ein zertifiziertes Bio-Kleidungsstück leisten, welches mit chemischer Farbe bedruckt ist. ZRCL zieht das Ökologische durch und so bietet die Druckfirma, welche sich übrigens ebenfalls in Schwyz befindet, nun auch anderen Kunden einen ökologischen Druck an. Dies funktioniert nämlich gleich gut und ist vernachlässigbar teurer.

 

Kilian erklärt warum die Produktion der ZRCL-Kollektionen vom Anbau über den Transport bis zur Näherei komplett CO2- neutral ist. Durch das Angebot der Post für einen CO2-neutralen Versand kommen die Kleider sogar neutralisiert zu euch nach Hause. Das sehr günstige Angebot der Post wird zwar gross beworben, doch die Poststelle musste sich zuerst selber informieren und hat dann eine Sitzung mit ZRCL einberufen, war es doch für sie eine der ersten (lokale) Firmen, die sich für einen CO2-neutralen Versand interessierte!

 

Der Vortrag von Kilian war gespickt von zusätzlichen Anekdoten und ist für andere LOM’s zu empfehlen, mit Grüssen aus der Innerschwyz.

 

Kommentare (0)
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12

Impressum | Umsetzung: apload GmbH | Design: pink-lemon